Schon seit 1928 wird bei Frantoio F.lli Galantino Olio Extra Vergine di Oliva (Extra Natives Olivenöl) produziert. Michele Galantino hat zusammen mit seinem Bruder in vielen Jahren einen der renommiertesten Betriebe Italiens in der Olivenölerzeugung aufgebaut.

 
Im norden Apuliens, in der Anbauzone um Bisceglie, werden so von Mitte Oktober bis Ende Dezember die Oliven per Handlese geerntet. Dabei werden zwei Sorten berücksichtigt. Zu 60% werden Ogliarola Barese Oliven verwendet und zu 40% Oliven der Sorte Coratina. Die Verarbeitung findet dann in großen Steinmühlen statt.

Die Olivenöle von Galantino sind ausschließlich kaltgepresst. Davon ausgenommen ist das Olio Extra V ergine di Oliva - L‘ Affiorato. Dieses ist ein handgeschöpftes Olivenöl höchster Güte und wird daher auch nicht gepresst. Es ist die schonendste Art Olivenöle herzustellen, da alle Inhaltsstoffe bestmöglichst erhalten bleiben.

www.galantino.it